Über die Initiative

Die Initiative #FRAUENARBEIT wurde 2017 von Regula Bührer Fecker und Judith Weber Günter ins Leben gerufen, um junge Frauen dabei zu unterstützen, schneller und erfolgreicher im Beruf starten zu können. Wer von anderen lernen möchte, bewirbt sich bei unserem Coaching Programm. Wer sich mit anderen vernetzen und organisieren möchte, hat hier beste Gelegenheit dazu. Wer erfahren möchte, wann Gleichgesinnte an Events zusammentreffen, findet hier die Daten. Es ist an der Zeit, Frauenarbeit neu zu definieren. Legen wir los.

Zum Statement von Judith Weber Günter, Stiftungsratspräsidentin

Über das Buch

Die Unternehmerin Regula Bührer Fecker ist der Generation der Millennials sehr nahe – und sie kennt und versteht ihre Situation und deren Herausforderungen. Mit ihrem persönlichen Ratgeber #FRAUENARBEIT gibt sie jungen Frauen das Rüstzeug, um im Beruf voll durchstarten zu können. Ihr Buch basiert auf persönlichen Erfahrungen, ist gespickt mit Erkenntnissen, Einsichten, Tipps und Tricks und in einer Sprache geschrieben, die junge Frauen anspricht.

Jetzt bestellen

Das meinen die Medien:

«#Frauenarbeit tanzt zwischen trockenen Management- und Leadership-Ratgebern aus der Reihe, weil es der Leserin anhand von Beispielen beibringt, wie sie die richtigen Connections knüpft, sich im Alltag organisiert oder aus der Masse heraussticht.»

20min Friday / 22. September 2017

«Man muss innerhalb einer Firma für etwas stehen. Etwas besonders gut können. Idealerweise etwas, das alle brauchen und niemand kann.»

persoenlich.com / 22. September 2017

«Gewinnen Sie ein Coaching bei zwei erfolgreichen Startup Frauen»

STARTUPS.CH / 22. September 2017

«Ein Übel der Zeit: Sich entscheiden, aber dann gleich weiterhüpfen»

Werbewoche / 27. September 2017

«Frauen, die es geschafft haben, geben zu wenig an den Nachwuchs weiter. Das muss sich ändern.»

SI Style / Nr. 10, Oktober 2017

«Wer das Buch von hinten liest, stösst auf eine weise Einsicht: "Es geht nicht mehr alles, und es muss auch nicht mehr alles gehen. Denn das Wenige, das ich heute mache, bedeutet mir alles." Alles Weitere steht in den 140 Seiten vor diesem letzten Satz.»

SonntagsBlick /

«Früher Gas geben»

Die Zeit / 9. Oktober 2017

«Buch von Bührer-Fecker geht in zweite Auflage»

persönlich.ch / 27. November 2017

«Die Erstauflage von #Frauenarbeit war innert zwei Monaten ausverkauft»

werbewoche.ch / 27. November 2017

Über die Autorin

Regula Bührer Fecker (1978) ist eine Schweizer Werberin. Sie ist zusammen mit Pablo Koerfer und David Schärer Partnerin von Rod Kommunikation. Neben ihrer Tätigkeit als Werbestrategin war Bührer Fecker Verwaltungsrätin der SRG SSR (2011 – 2016), heute ist sie Verwaltungsrätin des Restaurants Kronenhalle AG. Regula Bührer Fecker wurde zweimal zur Werberin des Jahres ausgezeichnet. Die Zeitschrift Bilanz zählte sie zu den 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Schweizer Wirtschaft (2014). Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt in Zürich.

#FRAUENARBEIT ist das erste Buch von Regula Bührer Fecker. Alle Erlöse der Autorin kommen der Stiftung #FRAUENARBEIT zu Gute.

#FRAUENARBEIT Coaching Programm läuft

Zehn erfolgreiche junge Frauen aus verschiedensten Unternehmen und Institutionen bieten je einer Gewinnerin an, ihr Wissen im Rahmen eines persönlichen Coachings weiterzugeben.

Seit Anfang November sind folgende Coaching Paare miteinander verknüpft und profitieren voneinander.

Anna Grassler coached Patrizia Zueck
Anna Markmann coached Juliana Rigassi
Ariane Ellenberger coached Nadia Kägi
Carmen Spielmann coached Lena Götsch
Cornelia Wiederkehr coached Jessica Feldmann
Eva Krueger coached Steffi Haberkern
Ladina Purtschert coached Eva Forster
Lilian Prachoinig coached Sônia Menar Kewan
Nicole Thüler coached Dilan Dogan
Sarah Brunner coached Jessica Hefti


Das nächste Coaching Programm startet im Herbst 2018. 

COACHES

Bei diesen Coaches kannst du dich bewerben.

Sarah Brunner, 1988
Schweizer Armee
1. weiblicher Kompanie Kommandant einer Gebirgsschützen Kompanie

Sarah Brunner ist eine beeindruckende Persönlichkeit. In der Schweizer Armee führt sie als erster weiblicher Füsilier Offizier und Kompanie Kommandant eine Gebirgsschützen Kompanie mit rund 250 Männer. Zusätzlich hat die 28jährige Zürcherin bei UN-Einsätzen in Syrien und im Süd-Libanon bewiesen, dass sie sich in verschiedenen Kulturen bestens zurechtfindet und wertvolle Arbeit leisten kann. Ihr nächstes Ziel ist ein militärischer UN Einsatz in Afrika. Dabei ist Sarah Brunners Laufbahn nicht linear verlaufen – nebst einer Karriere im Militär arbeitete sie in einer Modelagentur und als Geschäftsführerin / Chef de Soir eines Clubs.

Text anzeigen

Carmen Spielmann, 1987
Sharoo
CEO

Carmen Spielmann ist eine Geschäftsfrau mit einer Faszination für neue Technologien und kundenorientierte Innovation. Sie ist CEO von Sharoo, der Schweizer Carsharing-Plattform, welche Menschen zusammenbringt, die ein Auto besitzen, es aber gerade nicht brauchen. Und Personen, die keines haben, aber eines benötigen. Die 30jährige Spielmann ist als Kopf von Sharoo mit einer Vielzahl von Herausforderungen beschäftigt: von Themen wie Expansion, Internationalisierung bis hin zum Eingehen neuer Partnerschaften – der Job wird ihr bestimmt nicht langweilig.

Text anzeigen

Cornelia Wiederkehr, 1985
Migros-Genossenschafts-Bund
Leiterin Cumulus-Programmführung

Die 32jährige Cornelia Wiederkehr ist eine Marketing- und Werbefachfrau mit bereits mehr als zehn Jahren Berufserfahrung auf Unternehmens- und Agenturseite. Sie ist ein Profi im Bereich der Loyalitätsprogramme für Kunden und führt das beliebteste Treueprogramm der Schweiz, das «Cumulus Programm» der Migros, welches 2,8 Millionen Schweizer Haushalte erreicht.  Sie und ihr Team sind für die strategische Führung der Marke Cumulus sowie den Betrieb und die Weiterentwicklung des Cumulus-Programms auf nationaler Ebene in Bezug auf Partner, Angebote und Kommunikation verantwortlich. Studiert hat sie an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, wo sie mit ihrer Bachelorarbeit als Jahrgangsbeste ausgezeichnet wurde.

Text anzeigen

Eva Krueger, 1984
SBB
Leiterin Customer Experience & Touchpoint Management

Die 33jährige Psychologin Eva Krueger ist eine Expertin darin, wie Menschen mit Technik interagieren, was ihr Leben erleichtert und was sie stört. Als Leiterin Customer Experience- & Touchpoint Management bei der SBB entwickelt und forscht sie zusammen mit einem divisionsübergreifenden Team daran, wie SBB-Kundenerlebnisse an allen Berührungspunkten noch kundenfreundlicher gemacht werden können. Ihr Rüstzeug für diese anspruchsvolle Aufgabe hat sie sich mit diversen Studien und Forschungsarbeiten in der Schweiz und in den USA sowie im Rahmen diverser Berufserfahrungen im Bereich der User Experience geholt.

Text anzeigen

Ariane Ellenberger, 1984
Swisscom
Work Smart Coach & Project Leader

Wie macht man ein Grossunternehmen fit für die Arbeitswelt der Zukunft und bringt Mitarbeitenden neue, moderne Arbeitsweisen näher? Ariane Ellenberger ist seit ihrem Studienabschluss vor elf Jahren bei der Swisscom tätig und kennt das Unternehmen in- und auswendig. Als “Work Smart Coach“ hat sie die Aufgabe, Swisscom Mitarbeitende und Grossunternehmen für das Thema Collaboration – und die neue Arbeitsweise – zu befähigen. Gleichzeitig orchestriert sie die internen Vorhaben rund um WorkSmart@Swisscom. Die „Next Generation“ spielt dabei eine tragende Rolle und deshalb begleitet Ariane zusätzlich im Sinne vom Reverse-Mentoring-Prinzip Lernende bei ihrer beruflichen Entwicklung.

Text anzeigen

Anna Grassler, 1989
FelFel
Corporate Partnership Lead

FELFEL ist ein schweizerisches Start-up, welches Büros mit einer Mitarbeiterstärke ab 50 Personen mit leckerem, ausgewogenen und lokal produziertem Essen versorgt. Die 28jährige Anna Grassler ist beim Start-up dafür zuständig, neue Firmen vom Angebot zu überzeugen. Und ist entsprechend ständig unterwegs. Studien an der HSG, in Lausanne, Paris, London und Madrid widerspiegeln ihre Freude daran, Neues aufzubauen, Neues zu entdecken und nie stillzustehen.

Text anzeigen

Anna Markmann, 1986
Credit Suisse
Assistant Vice President & Project Lead

Die 30-jährige gebürtige Russin Anna Markmann war bei der Credit Suisse an der Einführung von „Digipigi“ beteiligt. An das digitale Sparkässeli für Kinder sind mehrere Apps gekoppelt, ausserdem umfasst das Ökosystem verschiedene Banking-Komponenten sowie eine Online-Erlebniswelt für Finanzerziehung. Das hochkomplexe Projekt wurde über mehrere Jahre von der Idee bis zum fertigen Produkt mit einer Vielzahl an internen und externen Partnern entwickelt, verbessert und eingeführt. Vor ihrer Karriere bei der Credit Suisse hat Anna Markmann bei renommierten Werbeagenturen gearbeitet und in Amsterdam, London und in St. Gallen studiert.

Text anzeigen

Lilian Prachoinig, 1988
Siroop
Head of Offline Marketing

Die 29-jährige Lilian Prachoinig verantwortet beim Schweizer Start-up siroop das Offline Marketing. Von 0 auf 100 baute sie dort ein sechsköpfiges Team auf, schuf intern Strukturen und Prozesse und entwickelte Strategien, um siroop als Marke schnell bekannt und relevant zu machen. Zuvor war sie bei ricardo.ch und bei verschiedenen PR-Agenturen tätig. Ausgebildet wurde sie an der Hochschule Luzern, wo sie 2012 mit dem Bachelor in Business Administration abschloss.

Text anzeigen

Ladina Purtschert, 1985
SBB
Leiterin Geschäftsentwicklung Verkehr

Wie sieht die Zukunft der Mobilität in der Schweiz aus? Welche Angebote brauchen die Menschen, um sich fortbewegen zu können? Wie können Mobilitätsangebote optimal auf sie ausgerichtet werden? Mit solch komplexen Zukunftsfragen beschäftigt sich die 31jährige Ladina Purtschert bei der SBB mit einem Team von rund 20 Personen. Optimal auf diese Aufgabe vorbereitet wurde sie durch eine langjährige Tätigkeit als Unternehmensberaterin bei der Boston Consulting Group. Sie hat an der HSG Wirtschaft studiert und einen MBA in Barcelona an der IESE absolviert. 

Text anzeigen

Nicole Thüler, 1983
Scout24
Head of Human Resources

Scout24 ist das führende Netzwerk von Online-Marktplätzen in der Schweiz. Die 33-jährige Nicole Thüler leitet bei Scout24 das Human Resources Team und trägt mit ihrer Tätigkeit dazu bei, dass die Organisation mit dem «Great Place to Work»-Label ausgezeichnet worden ist und auf der Liste der «Besten Arbeitgeber der Schweiz 2016» rangiert. Berufsbegleitend bildet sie sich derzeit in einem Executive MBA weiter.

Text anzeigen

Events

Derzeit keine geplante Events

Instagram

Newsletter

Kontakt

Möchten Sie eine Partnerschaft mit #FRAUENARBEIT eingehen und damit die Initiative unterstützen? Sind Sie interessiert an eine Vortrag oder an einer Lesung? Dann kontaktieren Sie uns: connect@frauenarbeit.ch

Pressedownloads:

Pressemitteilung «#FRAUENARBEIT – Tipps und Tricks für junge Berufsfrauen»
Bilder Buch
Bilder Regula Bührer Fecker

Möchten Sie weitere Informationen über die Initiative oder über die Autorin? Dann kontaktieren Sie: media@frauenarbeit.ch

Postadresse:

Stiftung #FRAUENARBEIT, Fondation des Fondateurs, Haus der Stiftungen, Kirchgasse 42, 8001 Zürich