Coaching Programm 2020

Du kannst dich ab sofort bewerben!

Das Coaching Programm ist ein Wettbewerb, bei welchem zehn erfolgreiche junge Frauen, die bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen und sehr erfolgreiche Karrieren haben, je eine ambitionierte junge Frau für ein Coaching auswählen und ein Jahr lang persönlich fördern und fordern. 

Bewirb dich jetzt bis am Sonntag, 16. Februar 2020. Viel Glück!

Wir sagen Danke!


Dieses Jahr werden wir vom Verein Women’s Circle unterstützt. Der Verein ermöglicht uns das dritte Coaching Programm und wir freuen uns sehr darüber. Der Verein sammelt jedes Jahr an seinem Weihnachtsanlass für eine gemeinnützige Stiftung. 

COACHES

Bei diesen Coaches kannst du dich bewerben.

Carmen Spielmann, 1987
Signa Retail Selection
Head of New Business

Carmen Spielmann ist seit dem 1. Juni 2019 Head of New Business bei SIGNA Retail Selection. Sie verfügt über mehrjährige Erfahrung beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen und kundenzentrierter Unternehmensführung. Carmen Spielmann hat unter anderem die international ausgezeichnete Carsharing Plattform sharoo aufgebaut und zuletzt als CEO geführt. Weiter agiert sie als Venture Advisor für Kickstart, eines der schweizweit grössten Innovationsprogramme für internationale Technologie Start-Ups und besitzt einen Master in Digital Management der Hyper Island Uni in London.

Text anzeigen

Jelena Keller, 1985
jelenakeller-therapie.com
Emotion Coach / Autorin / Therapeutin

Jelena Keller machte sich 2014, nach ihrem letzten Job als Journalistin, mit jelenakeller.com in der Kommunikation und als Autorin selbstständig. Während ihres Studiums unterrichtete sie Sprachen für Erwachsene, Integrationsklassen mit Kindern und war Job-Coach. Seit zwei Jahren ist sie jedoch vor allem dafür bekannt, Menschen als Therapeutin, Autorin und Emotion Coach bei ihrer Transformation zu helfen. Sie sagt, unsere Kommunikation im Aussen sei nur sekundär – wie wir mit uns selbst in Verbindung stehen, weitaus wichtiger, wenn unser Dasein nach unseren Vorstellungen gelingen soll. Ausserdem: 90% all unserer Schwierigkeiten entstünden aufgrund eines mangelnden Selbstbewusstseins, unabhängig des beruflichem Status und der Herkunft. Da setzt sie an. Mit ihrem grossen Erfahrungsschatz hilft sie dir einfühlsam und gewandt dabei, dass nicht nur deine ungewünschten Gefühle und Verhaltensweisen verschwinden, die dich hemmen – sie befördert dich auf ein neues Level.

Jelena ist Mutter eines dreijährigen Sohnes sowie zehnjährigen Hundes und teilt sich die Verantwortung für die innerfamiliär organisierte Kinderbetreuung, Hausarbeit und das Einkommen zu gleichen Teilen mit ihrem Mann.

Mehr über sie erfährst in ihrem Buch: “Das Ende von Colitis Ulcerosa” oder du kannst das neu erschienene Interview mit ihr im Magazin “The Influencer” lesen.

Text anzeigen

Sarah Brunner, 1988
Schweizer Armee
Berufsoffizier-Anwärter und Kompaniekommandant einer Gebirgsschützen Kompanie

Sarah Brunner ist eine beeindruckende Persönlichkeit. In der Schweizer Armee führt sie als erster weiblicher Füsilier Offizier und Kompanie Kommandant eine Gebirgsschützen Kompanie mit rund 250 Männer. Zusätzlich hat die 28jährige Zürcherin bei UN-Einsätzen in Syrien und im Süd-Libanon bewiesen, dass sie sich in verschiedenen Kulturen bestens zurechtfindet und wertvolle Arbeit leisten kann. Ihr nächstes Ziel ist ein militärischer UN Einsatz in Afrika. Zur Zeit besucht sie das 3. Semester für den Bachelor in Staatswissenschaften an der ETH (exklusiver Studiengang für Berufsoffiziere im Anstellungsverhältnis mit der Armee). Dabei ist Sarah Brunners Laufbahn nicht linear verlaufen – nebst einer Karriere im Militär arbeitete sie in einer Modelagentur und als Geschäftsführerin / Chef de Soir eines Clubs.

Text anzeigen

Marion Loher, 1977

selbstständige Journalistin, Texterin und Moderatorin

Marion Loher liebt das Schreiben – und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die 42jährige St.Gallerin arbeitete während mehr als zehn Jahren als Redaktorin bei verschiedenen Zeitungen und absolvierte dazwischen das Bachelorstudium für Journalismus und Kommunikation an der ZHAW. Vor etwas mehr als zwei Jahren machte sie sich selbstständig und ist seither als freischaffende Journalistin, Texterin und Moderatorin unterwegs. Einer der besten Entscheide ihres Lebens, wie sie selbst sagt. In all den Jahren im Journalismus hat sie sich viel Know-how aneignen und ein grosses Netzwerk aufbauen können. Marion Loher hat schon mehrmals in ihrem Leben den Sprung ins Ungewisse gewagt. Sie weiss: Es lohnt sich. Man braucht etwas Mut, einen grossen Willen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und manchmal noch auch einen kleinen Schubser von aussen. Und dieser Schubser könnte von ihr kommen!

Text anzeigen

Fabienne Fricker, 1988
PwC
Projektleiterin

Fabienne Fricker ist seit 5 Jahren als Unternehmenberaterin mit Fokus auf Nachhaltigkeit tätig. Ihre bisherige Berufserfahrung hat sie sowohl in internationalen Grossunternehmen wie auch kleineren inhabergeführten Unternehmen gesammelt. Ihr internationales Profil wurde unter anderem durch die Länder England, Malaysia, Schweden und Niederlande geprägt. Ein weiteres wichtiges Element in ihrem Leben ist die kontinuierliche Weiterbildung. So hat sie kürzlich den CAS (Certificate of Advances Studies) in Nachhaltigem Wirtschaften erfolgreich absolviert. Zudem war sie bereits bei einem Social Impact Entrepreneurship Programm als Mentorin engagiert und kann daher auf einen vielfältigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Wie du deine Ziele erreichst, dir deine gewünschte Position in deinem beruflichen Umfeld aufbaust und dich dabei „empowered“ fühlst, kannst du lernen – am besten im 1:1-Coaching mit Fabienne Fricker.

Text anzeigen

Alexandra Hösli, 1987
AMAG Innovation & Venture LAB
Venture Managerin

Alexandra Hösli hat langjährige Erfahrung im Marketing, Produktmanagement und Business Development und nutzt diese in ihrer aktuellen Rolle als Venture Managerin, in der sie Innovationsprojekte für Mobilitätslösungen in der Schweiz entwickelt und leitet. Als Mitglied des Schweizer Instituts für Mensch und Organisationsentwicklung (IMO) arbeitet sie zudem an der Weiterentwicklung von nachhaltigen, menschenzentrierten Führungsstilen und Organisationsdesigns. Sie ist starke Supporterin von mehr Frauen in der Führungsetage und freut sie sich auf das Coaching einer jungen, zukünftigen Leaderin.

Text anzeigen

Manuela Murschetz, 1981
Studio Murschetz
Art Direktorin, Grafikerin und Illustratorin

Bekenne Farbe.

Als gelernte Polygrafin und visuelle Gestalterin arbeitet Manuela Murschetz seid mehr als zehn Jahren als kreative Beraterin, Grafikerin und Illustratorin für Unternehmen jeder Grösse. Als Mutter eines 5 jährigen Sohnes weiss sie was es heisst in der Doppelrolle zu funktionieren und was es braucht damit die Balance nicht verloren geht.

Mit ihrer Erfahrung als selbständige Single-Mum kann sie einer jungen Frau oder jungen Mutter beim Einstieg in die Selbständigkeit eine tolle Hilfe sein.

Text anzeigen

Kerstin Hasse, 1990
annabelle
Stv. Chefredaktorin und Head of Digital

Kerstin Hasse hat ihre journalistischen und persönlichen Wurzeln in Graubünden. Beim Bündner Tagblatt hat sie gelernt, wie man eine Story im Tagesjournalismus anpackt und gut erzählt. Denn erst wenn man über einen Kreiselbau geschrieben hat, weiss man, wie wichtig gutes Storytelling ist. Bei annabelle ist sie vor über vier Jahren als Volontärin eingestiegen, heute ist sie Digitalchefin und Stv. Chefredaktorin. Sie liebt es Geschichten zu erzählen und Menschen Fragen zu stellen - deshalb sind all ihre Hobbies auch irgendwie mit ihrem Job verbunden. Sie hat eine Talkreihe im Hotel Opera in Zürich,  ausserdem ist sie Co-Host beim Politik- und Popkultur Podcast «Ciao for Now» und sie engagiert sich im Verein Medienfrauen Schweiz.

Text anzeigen

Tiffany Lüthi, 1992
Rod Kommunikation AG
Leitung Beratung / Mitglied der Geschäftsleitung

Wenn Tiffany Lüthi nicht gerade auf irgend einer Demo für eine bessere Welt kämpft, leitet sie bei der Zürcher Werbeagentur Rod die Beratung und das Content-Team. Die absolvierte Ausbildung als Kommunikations-planerin HF und der Studiengang Strategische Planung an der Ad School, sowie viele Jahre praktische Erfahrung, haben der Zürcherin das perfekte Rüstzeug für ihren rasanten Karriereweg gegeben.
Wie man innert 4 Jahren von kompletter Karriere-Planlosigkeit zum jüngsten Geschäftsleitungsmitglied wird? Das erfährst du im Coaching mit Tiffany Lüthi. So viel sei verraten: Spass, Engagement und ein bisschen Ehrgeiz brauchts. 

Text anzeigen

Caroline Conrad-Behr, 1975
Conrad&Partner Advokatur
Partnerin/Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei

Caroline Conrad-Behr ist selbstständige Rechtsanwältin mit eigener Anwaltskanzlei.

Sie wuchs in Barcelona (Spanien) und Freiburg (Schweiz) auf, absolvierte in Freiburg ein zweisprachiges Jurastudium (D/F), erwarb in Zürich das Anwaltspatent und schloss ihre Ausbildung mit einem Nachdiplomstudium in Internationalem Wirtschaftsrecht in Barcelona ab. Nach ein paar Jahren als Rechtsanwältin in einer Anwaltskanzlei in Zürich, wechselte sie für sechs Jahre in die Rechts- und M&A-Abteilung eines namhaften Schweizer Familienunternehmens. Anschliessend gründete sie zusammen mit zwei Naturwissenschaftlern ein eigenes Unternehmen im Bereich Life Science.

Seit 2018 arbeitet sie zusammen mit ihrem Ehemann als Rechtsanwältin ihr ihrer eigenen Kanzlei. Während ihr Mann auf Ehe- und Erbrecht sowie Baurecht spezialisiert ist, berät Caroline Conrad-Behr vornehmlich KMU in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts.

Text anzeigen

Möchten Sie #FRAUENARBEIT finanziell unterstützen?

#FRAUENARBEIT ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich für Projekte für die berufliche Förderung junger Frauen einsetzt. Alle Angebote sind kostenlos. Die #FRAUENARBEIT-Projekte können wir nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung erhalten. Als Spender, Gönner oder Unterstützer helfen Sie uns, jungen Frauen den beruflichen Weg zu erleichtern. Oder mögen Sie mit uns über eine mögliche Partnerarbeit sprechen? Dann kontaktieren Sie uns bitte via connect@frauenarbeit.ch Wir würden uns sehr darüber freuen!

#FRAUENARBEIT
Fondation des Fondateurs
Haus der Stiftungen
Kirchgasse 42
8001 Zürich

IBAN: CH49 0483 5129 7879 9105 3
Credit Suisse AG
8050 Zürich

Und übrigens: Ihre Spende für unsere gemeinnützige Organisation dürfen Sie in der Steuererklärung zum Abzug bringen. 

Über die Initiative

Die Initiative #FRAUENARBEIT wurde 2017 von den Zürcherinnen Regula Bührer Fecker und Judith Weber ins Leben gerufen. Seit Tag eins werden die Initiantinnen von Maude Federspiel unterstützt. 

#FRAUENARBEIT wurde gegründet, um junge Frauen dabei zu unterstützen, schneller und erfolgreicher im Beruf starten zu können. Wer von anderen lernen möchte, bewirbt sich bei unserem Coaching Programm. Wer sich mit anderen vernetzen und organisieren möchte, hat hier beste Gelegenheit dazu. Wer erfahren möchte, wann Gleichgesinnte an Events in Zürich und Umgebung zusammentreffen, findet hier die Daten. Es ist an der Zeit, Frauenarbeit neu zu definieren. Legen wir los.

Zum Statement von Judith Weber, Stiftungsratspräsidentin

Über die #FRAUENARBEIT Studie

Wir haben uns mit jungen Frauen und Beruf, ihren Vorbildern und Inspirationsquellen auseinandergesetzt. Dafür wurden im Sommer 2018 600 Frauen befragt. Die Resultate können hier heruntergeladen werden und dürfen unter Angabe des Studientitels (Quelle) auch in Teilen oder gesamthaft publiziert werden. 

Über das Buch

Die Unternehmerin Regula Bührer Fecker ist der Generation der Millennials sehr nahe – und sie kennt und versteht ihre Situation und deren Herausforderungen. Mit ihrem persönlichen Ratgeber #FRAUENARBEIT gibt sie jungen Frauen das Rüstzeug, um im Beruf voll durchstarten zu können. Ihr Buch basiert auf persönlichen Erfahrungen, ist gespickt mit Erkenntnissen, Einsichten, Tipps und Tricks und in einer Sprache geschrieben, die junge Frauen anspricht.

Jetzt bestellen

Das meinen die Medien:

«Fallen Sie auf!» Junge Frauen vor: Werberin Regula Bührer Fecker gibt in ihrem Buch 100 Tipps für einen erfolgreichen Karrierestart. Die Schweizer Macherin hat für uns acht Punkte zusammengefasst.

Annabelle / 16.07.2018

«So steigen Frauen auf. Aufstieg Ist sie die Sheryl Sandberg der Schweiz? Regula Bührer Fecker ist Mitinhaberin der Werbeagentur Rod und engagiert sich für Frauenkarrieren. Wie Sandberg in «Lean in», erklärt sie in ihrem «#Frauenarbeit», wie Karriere gelingt und warum so viele damit scheitern. Die unterschiedlichen Standards für Frauen und Männer erlebte die Autorin auch am eigenen Leib: In Artikeln zum Buch wurde ihr schon mal Profilierungssucht unterstellt.»

Handelszeitung / 12.07.2018

«Junge Frauen sollen auffallen» Gute Ausbildung, Ambitionen – und doch fehlt jungen Frauen oft der Mut zur Karriere. Das Coachingprogramm #FRAUENARBEIT der Werberin Regula Bührer Fecker will dies ändern und bringt Frauen zusammen, die sich unterstützen.

Migros Magazin / 22.05.2018

Sarah Brunner ist eine Powerfrau!

Context / 02.03.2018

«Die Erstauflage von #Frauenarbeit war innert zwei Monaten ausverkauft»

werbewoche.ch / 27. November 2017

«Buch von Bührer-Fecker geht in zweite Auflage»

persönlich.ch / 27. November 2017

«Früher Gas geben»

Die Zeit / 9. Oktober 2017

«Wer das Buch von hinten liest, stösst auf eine weise Einsicht: "Es geht nicht mehr alles, und es muss auch nicht mehr alles gehen. Denn das Wenige, das ich heute mache, bedeutet mir alles." Alles Weitere steht in den 140 Seiten vor diesem letzten Satz.»

SonntagsBlick /

«Frauen, die es geschafft haben, geben zu wenig an den Nachwuchs weiter. Das muss sich ändern.»

SI Style / Nr. 10, Oktober 2017

«Ein Übel der Zeit: Sich entscheiden, aber dann gleich weiterhüpfen»

Werbewoche / 27. September 2017

«Gewinnen Sie ein Coaching bei zwei erfolgreichen Startup Frauen»

STARTUPS.CH / 22. September 2017

«#Frauenarbeit tanzt zwischen trockenen Management- und Leadership-Ratgebern aus der Reihe, weil es der Leserin anhand von Beispielen beibringt, wie sie die richtigen Connections knüpft, sich im Alltag organisiert oder aus der Masse heraussticht.»

20min Friday / 22. September 2017

«Man muss innerhalb einer Firma für etwas stehen. Etwas besonders gut können. Idealerweise etwas, das alle brauchen und niemand kann.»

persoenlich.com / 22. September 2017

Über die Autorin

Regula Bührer Fecker (1978) ist eine Schweizer Werberin. Sie ist zusammen mit Pablo Koerfer und David Schärer Partnerin von Rod Kommunikation. Neben ihrer Tätigkeit als Werbestrategin war Bührer Fecker Verwaltungsrätin der SRG SSR (2011 – 2016), heute ist sie Verwaltungsrätin des Restaurants Kronenhalle AG. Regula Bührer Fecker wurde zweimal zur Werberin des Jahres ausgezeichnet. Die Zeitschrift Bilanz zählte sie zu den 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Schweizer Wirtschaft (2014). Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt in Zürich.

#FRAUENARBEIT ist das erste Buch von Regula Bührer Fecker. Alle Erlöse der Autorin kommen der Stiftung #FRAUENARBEIT zu Gute.

Coaching Programm

Zehn erfolgreiche junge Frauen aus verschiedensten Unternehmen und Institutionen bieten je einer Gewinnerin an, ihr Wissen im Rahmen eines persönlichen Coachings weiterzugeben.

Folgende Coaching Paare sind miteinander verknüpft und profitieren voneinander. 

Seit 2017:

Anna Grassler coached Patrizia Zueck
Anna Markmann coached Juliana Rigassi
Ariane Ellenberger coached Nadia Kägi
Carmen Spielmann coached Lena Götsch
Cornelia Wiederkehr coached Jessica Feldmann
Eva Krueger coached Steffi Haberkern
Ladina Purtschert coached Eva Forster
Lilian Prachoinig coached Sônia Menar Kewan
Nicole Thüler coached Dilan Dogan
Sarah Brunner coached Jessica Hefti

Und seit August 2018:

Aki Ellenberger coached Verena Bongartz
Arinda Bouman coached Annina Menzi
Katja Kurz coached Julia Philipona
Katrin Legandt coached Laura Julia Oligati
Lea Waser coached Piera Cadruvi
Melanie Hanimann coached Xenia Hupp
Riccarda Schaller coached Rona Bolliger
Sabina Crameri coached Karin Rumo
Simone Schneuwly coached Nora Ernst
Vera Riemeier coached Valérie Schneider

Das nächste Coaching Programm beginnt im Sommer 2019.

Events

Mo., 06. April 2020

Lions Club Tösstal

Instagram

Newsletter

Kontakt

Möchten Sie eine Partnerschaft mit #FRAUENARBEIT eingehen und damit die Initiative unterstützen? Sind Sie interessiert an eine Vortrag oder an einer Lesung? Dann kontaktieren Sie uns: connect@frauenarbeit.ch

Pressedownloads:

Pressemitteilung «#FRAUENARBEIT – Tipps und Tricks für junge Berufsfrauen»
Bilder Buch
Bilder Regula Bührer Fecker

Möchten Sie weitere Informationen über die Initiative oder über die Autorin? Dann kontaktieren Sie: media@frauenarbeit.ch

Postadresse:

Stiftung #FRAUENARBEIT, Fondation des Fondateurs, Haus der Stiftungen, Kirchgasse 42, 8001 Zürich