Über die Initiative

Die Initiative #FRAUENARBEIT wurde 2017 von den Zürcherinnen Regula Bührer Fecker und Judith Weber ins Leben gerufen, um junge Frauen dabei zu unterstützen, schneller und erfolgreicher im Beruf starten zu können. Wer von anderen lernen möchte, bewirbt sich bei unserem Coaching Programm. Wer sich mit anderen vernetzen und organisieren möchte, hat hier beste Gelegenheit dazu. Wer erfahren möchte, wann Gleichgesinnte an Events in Zürich und Umgebung zusammentreffen, findet hier die Daten. Es ist an der Zeit, Frauenarbeit neu zu definieren. Legen wir los.

Zum Statement von Judith Weber, Stiftungsratspräsidentin

Über die #FRAUENARBEIT Studie

Wir haben uns mit jungen Frauen und Beruf, ihren Vorbildern und Inspirationsquellen auseinandergesetzt. Dafür wurden im Sommer 2018 600 Frauen befragt. Die Resultate können hier heruntergeladen werden und dürfen unter Angabe des Studientitels (Quelle) auch in Teilen oder gesamthaft publiziert werden. 

Über das Buch

Die Unternehmerin Regula Bührer Fecker ist der Generation der Millennials sehr nahe – und sie kennt und versteht ihre Situation und deren Herausforderungen. Mit ihrem persönlichen Ratgeber #FRAUENARBEIT gibt sie jungen Frauen das Rüstzeug, um im Beruf voll durchstarten zu können. Ihr Buch basiert auf persönlichen Erfahrungen, ist gespickt mit Erkenntnissen, Einsichten, Tipps und Tricks und in einer Sprache geschrieben, die junge Frauen anspricht.

Jetzt bestellen

Das meinen die Medien:

«Fallen Sie auf!» Junge Frauen vor: Werberin Regula Bührer Fecker gibt in ihrem Buch 100 Tipps für einen erfolgreichen Karrierestart. Die Schweizer Macherin hat für uns acht Punkte zusammengefasst.

Annabelle / 16.07.2018

«So steigen Frauen auf. Aufstieg Ist sie die Sheryl Sandberg der Schweiz? Regula Bührer Fecker ist Mitinhaberin der Werbeagentur Rod und engagiert sich für Frauenkarrieren. Wie Sandberg in «Lean in», erklärt sie in ihrem «#Frauenarbeit», wie Karriere gelingt und warum so viele damit scheitern. Die unterschiedlichen Standards für Frauen und Männer erlebte die Autorin auch am eigenen Leib: In Artikeln zum Buch wurde ihr schon mal Profilierungssucht unterstellt.»

Handelszeitung / 12.07.2018

«Junge Frauen sollen auffallen» Gute Ausbildung, Ambitionen – und doch fehlt jungen Frauen oft der Mut zur Karriere. Das Coachingprogramm #FRAUENARBEIT der Werberin Regula Bührer Fecker will dies ändern und bringt Frauen zusammen, die sich unterstützen.

Migros Magazin / 22.05.2018

Sarah Brunner ist eine Powerfrau!

Context / 02.03.2018

«Die Erstauflage von #Frauenarbeit war innert zwei Monaten ausverkauft»

werbewoche.ch / 27. November 2017

«Buch von Bührer-Fecker geht in zweite Auflage»

persönlich.ch / 27. November 2017

«Früher Gas geben»

Die Zeit / 9. Oktober 2017

«Wer das Buch von hinten liest, stösst auf eine weise Einsicht: "Es geht nicht mehr alles, und es muss auch nicht mehr alles gehen. Denn das Wenige, das ich heute mache, bedeutet mir alles." Alles Weitere steht in den 140 Seiten vor diesem letzten Satz.»

SonntagsBlick /

«Frauen, die es geschafft haben, geben zu wenig an den Nachwuchs weiter. Das muss sich ändern.»

SI Style / Nr. 10, Oktober 2017

«Ein Übel der Zeit: Sich entscheiden, aber dann gleich weiterhüpfen»

Werbewoche / 27. September 2017

«Gewinnen Sie ein Coaching bei zwei erfolgreichen Startup Frauen»

STARTUPS.CH / 22. September 2017

«#Frauenarbeit tanzt zwischen trockenen Management- und Leadership-Ratgebern aus der Reihe, weil es der Leserin anhand von Beispielen beibringt, wie sie die richtigen Connections knüpft, sich im Alltag organisiert oder aus der Masse heraussticht.»

20min Friday / 22. September 2017

«Man muss innerhalb einer Firma für etwas stehen. Etwas besonders gut können. Idealerweise etwas, das alle brauchen und niemand kann.»

persoenlich.com / 22. September 2017

Über die Autorin

Regula Bührer Fecker (1978) ist eine Schweizer Werberin. Sie ist zusammen mit Pablo Koerfer und David Schärer Partnerin von Rod Kommunikation. Neben ihrer Tätigkeit als Werbestrategin war Bührer Fecker Verwaltungsrätin der SRG SSR (2011 – 2016), heute ist sie Verwaltungsrätin des Restaurants Kronenhalle AG. Regula Bührer Fecker wurde zweimal zur Werberin des Jahres ausgezeichnet. Die Zeitschrift Bilanz zählte sie zu den 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Schweizer Wirtschaft (2014). Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt in Zürich.

#FRAUENARBEIT ist das erste Buch von Regula Bührer Fecker. Alle Erlöse der Autorin kommen der Stiftung #FRAUENARBEIT zu Gute.

Coaching Programm

Zehn erfolgreiche junge Frauen aus verschiedensten Unternehmen und Institutionen bieten je einer Gewinnerin an, ihr Wissen im Rahmen eines persönlichen Coachings weiterzugeben.

Folgende Coaching Paare sind miteinander verknüpft und profitieren voneinander. 

Seit 2017:

Anna Grassler coached Patrizia Zueck
Anna Markmann coached Juliana Rigassi
Ariane Ellenberger coached Nadia Kägi
Carmen Spielmann coached Lena Götsch
Cornelia Wiederkehr coached Jessica Feldmann
Eva Krueger coached Steffi Haberkern
Ladina Purtschert coached Eva Forster
Lilian Prachoinig coached Sônia Menar Kewan
Nicole Thüler coached Dilan Dogan
Sarah Brunner coached Jessica Hefti

Und seit August 2018:

Aki Ellenberger coached Verena Bongartz
Arinda Bouman coached Annina Menzi
Katja Kurz coached Julia Philipona
Katrin Legandt coached Laura Julia Oligati
Lea Waser coached Piera Cadruvi
Melanie Hanimann coached Xenia Hupp
Riccarda Schaller coached Rona Bolliger
Sabina Crameri coached Karin Rumo
Simone Schneuwly coached Nora Ernst
Vera Riemeier coached Valérie Schneider

Das nächste Coaching Programm beginnt im Sommer 2019.

Events

Mo., 06. April 2020

Lions Club Tösstal

Instagram

Newsletter

Kontakt

Möchten Sie eine Partnerschaft mit #FRAUENARBEIT eingehen und damit die Initiative unterstützen? Sind Sie interessiert an eine Vortrag oder an einer Lesung? Dann kontaktieren Sie uns: connect@frauenarbeit.ch

Pressedownloads:

Pressemitteilung «#FRAUENARBEIT – Tipps und Tricks für junge Berufsfrauen»
Bilder Buch
Bilder Regula Bührer Fecker

Möchten Sie weitere Informationen über die Initiative oder über die Autorin? Dann kontaktieren Sie: media@frauenarbeit.ch

Postadresse:

Stiftung #FRAUENARBEIT, Fondation des Fondateurs, Haus der Stiftungen, Kirchgasse 42, 8001 Zürich